Rückblick

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Westergellersen,

bereits in den ersten Novemberwochen wurden wir von ordentlichen Schnee-fällen und Frost frühzeitig auf den nahenden Winter eingestimmt. Für viele kam dieses Schneeereignis zu überraschend und früh, so dass an vielen Stellen das Laub der Bäume und Büsche nicht beseitigt und die Gärten noch nicht winterfest gemacht werden konnten. Sicherlich macht Schnee und Frost nochmals eine kleine Pause vor dem durchgängigen Winter und wir können dieses nachholen.

Die anstehende Vorweihnachtszeit, die Weihnachtsfeiertage selber und der Jahreswechsel werfen auch ihre Schatten voraus. Neben der Vorfreude vieler Kinder auf das ein oder andere Geschenk und sollte für die Erwachsenen auch etwas Ruhe vom ansonsten hektischen Treiben einsetzten. Es bieten sich auf den Weihnachtsmärkten nah und fern, beim Weihnachtspunsch der Feuerwehr und den örtlichen Terminen des „Lebendigen Adventskalenders“ reichlich Gelegenheiten mit dem ein oder anderen Nachbarn einen entspannten und nicht von den nächsten Terminen getriebene Plausch zu halten.

 

Rückblickend war es in der Gemeinde ein geschäftliches Jahr und wurde zu-mindest in der zweiten Jahreshälfte durch die Kommunalwahlen bestimmt. Für die Gemeinde Westergellersen wird es nach der konstituierenden Ratssitzung am 11.11.2016 keine wesentlichen Veränderungen geben. Die Gemeinde wird sich auch in den kommenden fünf Jahren selbst verwalten, sodass die Funktionen des Bürgermeisters und des Gemeindedirektors durch meine Person wahrgenommen werden. Als Vertreter des Bürgermeisters sowie allgemeine Verwaltungsvertreter wurden Herr Dirk Elvers und Herr Rainer Garbers gewählt. Somit wurden alle Funktionsträger in ihren Ämtern bestätigt. In der Gesamtheit des Rates gab es aus unterschiedlichen Gründen einige personelle Ver-änderungen. Die Ratsarbeit wird nun wieder durch 11 Mandatsträger gewähr-leistet. Die 1. Ratssitzung hat schon gezeigt, dass alle an einer sachlichen und konstruktiven Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde interessiert sind. Insofern bin ich zuversichtlich, dass der neue Gemeinderat für die vielen Aufgabenstellungen gut gerüstet ist.

Zunächst zurückblickend wurden in der Gemeinde größere und kleinere Bau-projekte umgesetzt. Die Baugebiete Rahn II, 2. Bauabschnitt, und Süder-gellersen Weg, 2. Bauabschnitt, erfreuen sich reger Nachfrage, so dass alle Grundstücke verkauft werden konnten bzw. reserviert sind. Aufgrund des guten Baufortschrittes im Baugebiet Rahn II, 2. Bauabschnitt, erfolgt in den Winter-monaten die Ausschreibung für den Endausbau der Straßen. Geplant ist, dass nach dem Winter mit der Umsetzung dieser Maßnahme begonnen werden kann. Im Baugebiet Südergellerser Weg, 2. Bauabschnitt, wird dieser Endausbau, wenn ein Großteil der Grundstücke bebaut worden sind, voraussichtlich im Laufe des Jahres 2017 geplant. In beiden Baugebieten konnten in diesem Jahr auch zwei schöne Spielplätze errichtet und den Familien zur Verfügung gestellt werden. Für die Fortsetzung der Sanierungsarbeiten des Fußweges Einemhofer Weg bis zum Drosselweg hat die Gemeinde bereits Ende August den Auftrag vergeben. Aufgrund der guten Auftragssituation kam die Baufirma leider noch nicht dazu, diesen Auftrag auszuführen. Ich hoffe, dass der erste Schnee und Frost in diesem Jahr nicht noch zu weiteren Verzögerungen führen wird.

Zu den aktuellen Aufgabenstellungen gehört die schriftliche Beantragung von Fördermittel aus dem LEADER-Programm in Höhe von 50.000,- Euro für die Umbaumaßnahmen unserer Kultur-/LehmScheune. Viele haben sich und uns schon die Frage gestellt, wann sich bezgl. der Kultur-/Lehmscheune wieder etwas tut. Hier nur der Hinweis, dass mit den Umbaumaßnahmen nicht be-gonnen werden darf, bevor die Gemeinde den Förderbescheid in den Händen hält. Wenn doch früher mit den Umbaumaßnahmen begonnen werden sollte, können die Fördermittel zurück gefordert werden.

Weiterhin beabsichtigt die Gemeinde Westergellersen mit anderen Gemeinden aus der Samtgemeinde Gellersen bei uns durch die ElbCom den Breitband-ausbau für eine bessere Internetversorgung vornehmen zu lassen. In jedes Haus soll ein Glasfaserkabel gelegt werden. Durch diese Versorgung bis ins Haus können Leistungen von deutlich mehr als 100mBit/s erreicht werden. Noch in diesem Jahr wird durch die Landeszeitung hierzu umfangreich berichten. Diese Informationen und weitere Termine werden natürlich auf der Internetseite der Gemeinde bekannt gegeben: www.westergellersen.de          

Gemeinsam mit dem Ortsteil Dachtmissen und der Gemeinde Kirchgellersen ist die Gemeinde Westergellersen in eine Dorfentwicklungsregion aufgenommen worden. Gemeinsam wird ein Ortsplaner beauftragt, der Gemeinsamkeiten und Besonderheiten der jeweiligen Orte sowie Förder- und Entwicklungspotenziale heraus arbeitet. In diesem Prozess sind Sie als Bürgerinnen und Bürger auch ganz stark gefordert und Sie werden viele Möglichkeiten unterbreitet bekommen, sich in Arbeitsgruppen bei der Gestaltung unseres Dorfes bzw. unserer Dorf-region zu beteiligen.

 

In den letzten Wochen dieses Jahres werden zu den vorgenannten Aufgaben-stellungen schon die ersten Maßnahmen eingeleitet. Von daher hoffen ich, dass Sie und die Ratsmitglieder die Tage um Weihnachten und dem Jahreswechsel nutzen können, von dem hektischen Treiben unserer Zeit etwas Abstand zu nehmen.

 

Gemeinde Westergellersen
Hauptstraße 13
21394 Westergellersen

 

Kontaktdaten

Tel.: 04135 808370

E-Mail:

gemeinde@westergellersen.de

 

Öffnungszeiten:

dienstags 9:00-10:30 Uhr

und 17:30-18:30 Uhr

Bürgermeister-Sprechstunde:

dienstags 17:30-18:30 Uhr

 

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Samtgemeinde Gellersen, Tel. 04131-6727-0.

 

Impressum

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Westergellersen