Haushalt 2017

Der Haushalt 2017 der Gemeinde Westergellersen liegt im Gemeindebüro aus, und kann eingesehen werden.

Haushalt der Gemeinde Westergellersen für 2017

 

Die Gemeinde Westergellersen ist in den Jahren bis 2016 schuldenfrei gewesen.

Zudem hat die Gemeinde im Dezember 2016 eine von ihr ausgestellte Ausfall-

bürgschaft in Höhe von 2,7 Millionen Euro zurückerhalten.

 

Auf dieser Basis kann und will es sich die Gemeinde leisten, dass die Lehm-

schüün innen in einem Zuge ausgebaut und den Bürgerinnen und Bürgern

komplett durchrenoviert zur Verfügung gestellt wird. Aufgrund der Planänderung in der Vorgehensweise (ursprünglich Abschnittsbildung beim Umbau) musste auch die Kostenschätzung für diese Umbaumaßnahme überarbeitet werden.

Die Kosten für die nun ganzheitliche Umbaumaßnahme belaufen sich voraussichtlich auf 386.000,00 Euro. Rund 250.000,00 Euro sind aus Haushaltsresten aus dem Jahre 2016 und den Bereitstellungen aus 2017 vorgeplant. Zusätzlich wurden 50.000,00 Euro aus dem LEADER-Förderprogramm beantragt und zur Absicherung eine mögliche Kredit-ermächtigung für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen über 100.000,00 Euro vorgeplant. Diese Umbaumaßnahme stellt die größte Herausforderung für den Haushalt 2017 dar.

 

Erfreulich ist zudem, dass die örtlichen Vereine - wie in den Jahren zu-

vor - gefördert werden können. Zusätzlich wurden 5.000,00 Euro vorgeplant,

um Weihnachtssterne in der Ortsdurchfahrt anbringen zu lassen.

Die Gemeinde hofft, dass sich an dieser Initiierungsmaßnahme auch private

Spender anschließen.

 

Die Gemeinde wird sich an der Aktion „LED-Förderung gegen den Klimawandel“ aktiv einbringen. Hierbei handelt es sich um ein Förder-programm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).

Wenn alte Lampen ausgetauscht und durch LED-Leuchtkörper ersetzt werden, spart dies Strom und schont somit die Umwelt durch CO2-Minderung. Mit dem Tausch des Leuchtmittels ist es allein nicht getan, sondern der Lampenkopf muss auch mit ersetzt werden.

Die Gemeinde wird insgesamt 53 Wechsel auf LED-Beleuchtung vornehmen können (Bollweg 11 Stück, Das Eckersfeld 3 Stück, Hambergsfeld 5 Stück, Im Alten Dorf 10 Stück, Piependahlsfeld 4 Stück, Wetzer Weg 5 Stück, Ziegeleiring 11 Stück, Zum Rauhenberg 4 Stück), was ein Investitionsvolumen von 31.000,00Euro beinhaltet. Fördermittel werden 7.750,00 Euro zurückerwartet. Durch die Stromeinsparung von jährlich 3.000,00 Euro hat sich diese Investition in 7,5 Jahren amortisiert.

 

Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass die Grundsteuerhebesätze für land- und forstwirtschaftliche Betriebe (A) und für die Grundstücke (B) weiterhin bei 350 Prozentpunkten bleiben. Aus Zeitungsberichten über Haushaltberatungen von Gliedgemeinden anderer Samtgemeinden ist zu entnehmen, dass dort die Hebesätze auf 410 bis 450 Prozentpunkte angehoben werden mussten. Dieses schlägt sich auf den Landesdurchschnitt der Hebesätze nieder, welche für die Abgabeberechnung der Samtgemeinde- und Landkreisumlage bindend sind. Der Landesdurchschnitt liegt jetzt schon bei 351 Prozentpunkten. Dieses Jahr kann die Gemeinde Westergellersen ihre Investitionen noch ohne Hebesatzerhöhungen bewerkstelligen. Spätestens für den Haushalt 2018 wird sich die Gemeinde mit einer Erhöhung beschäftigen müssen, ob sie will oder nicht.

Textauszug aus: "Gellersen Heute und Morgen / April 2017"

Gemeinde Westergellersen
Hauptstraße 13
21394 Westergellersen

 

Kontaktdaten

Tel.: 04135 808370

E-Mail:

gemeinde@westergellersen.de

 

Öffnungszeiten:

dienstags 9:00-10:30 Uhr

und 17:30-18:30 Uhr

Bürgermeister-Sprechstunde:

dienstags 17:30-18:30 Uhr

 

Das Gemeindebüro ist

in der Zeit vom

10.07. - 21.07.2017 aufgrund von Urlaub geschlossen.

 

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Samtgemeinde Gellersen, Tel. 04131-6727-0.

 

Impressum

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Westergellersen